Tim, die kleine Feuerwehr

Tim, die kleine Feuerwehr

fuhr entlang am großen Meer.

Sah den bunten Drachen zu

wie sie im Wind hin und her tanzten.


Große und kleine Schiffe

schaukeln auf dem Wasser auf und ab.

Während die Entenmama ihren Kinder

das Ufer nahe bringt.


Tim, die kleine Feuerwehr

fährt weiter in die Stadt,

welche hohe Häuser

und ganz viele Kinder hat.


Er sieht die kleine Lokomotive

wie sie ratternd durch den Tunnel fährt

und mit großem Getöse

aus dem Schornstein raucht.


Noch ein paar Meter weiter

begegnet ihm der Schneider Bolle

in seiner Hand trägt er eine große Rolle

aus der er Kleidung macht.


Auch der Bäcker Kunibert

ist schon guter Dinge,

eifrig knetet er Teig zu Brot

das die Kunden zum Lächeln bringt.


Tim, die kleine Feuerwehr

ist ganz müde von dem Tag.

soviel hat er heut' erlebt

jetzt ist es Schlafenszeit!


geschrieben von: Anton (8 Jahre)